Adventskonzert
Adventskonzert

Adventskonzert

Adventskonzert Xangverein Roßwangen

Schon der Beginn sorgte für Gänsehautstimmung. Judith Le Huray spielte auf ihrer Altblockflöte und der Chor kam durch die Gänge der St.Paulus-Kirche Frommern zum Altarraum.

Der gemischte Chor unter der musikalischen Leitung von Maike Tränkle eröffnete dieses Konzert mit „Mache Dich auf und werde Licht“.
Gabi Sauter, die Vorsitzende des Gesangverein Roßwangen zeigte sich in ihrer Begrüßung sehr erfreut über die große Zahl der Besucher. Die St.Paulus-Kirche Frommern war voll.
Unter den vielen Gästen waren z.B. auch der Präsident des Chorverband Zollernalb-Sigmaringen Michael A.C. Ashcroft mit seiner Frau, Ehrenpräsident Helmut Miller, Landrat Günter-Martin Pauli sowie Ortsvorsteher Wolfgang Schneider u.v.m.
Sie übergab das Mikro an Rolf Schneider, der durch diesen Abend führte.
Unter dem Motto „Ein Licht leuchtet hell“ wollte der Gesangverein auf die diesjährige Adventszeit einstimmen.
Dies ist dem Chor auch mehr als geglückt. Der Spaß am Singen stand eindeutig im Vordergrund. Dies vermittelte auch die Chorleiterin mit ihren Gesten.
Maike Tränkle hatte ein sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Ihre Ideen, manche weihnachtlichen Lieder anders als traditionell zu präsentieren, kam sehr gut bei den Zuhörern an. Z.B. wurde „Maria durch den Dornwald ging“ in einer ganz eigenen Fassung vorgetragen. Es wurde gesprochen, teilweise von Ilona Pelludat am Klavier musikalisch dargestellt, dann wieder vom Chor gesungen und von Judith Le Huray auf der Flöte celebriert.

Das Balinger Flötenquartett, in Person Barbara Limbach (Sopran- und Altblockflöte), Claudia Meyer (Altblockflöte), Judith Le Huray (Sopran- und Tenorblockflöte) und Uli Häfele (Bassblockflöte) ließ mit ihren 5 Stücken ebenso die Herzen aufblühen. Nach ihrem letzten Stück, „Joy to the world“ wollte der Applaus nicht enden.

Nicht nur europäische Adventslieder hatte der Chor mitgebracht. Mit Unterstützung am Percussion durch Patrick Schneider und Ingolf Kraft gaben die Männer und Frauen auch ein afrikanisches Adventslied zu Gehör. Eindrucksvoll sangen sie „African Noel“.

Auch die steirische Adventsmusik durfte nicht fehlen. Begleitet von Susi Schlaich-Stock an der Steirischen Harmonika sang der Chor den „Andachtsjodler“.

Rolf Schneider gab ein Weihnachtsgedicht zum Besten.
Mit dem „Adiemus“ von Karl Jenkins mit Klavierbegleitung, Flötensolo und Sopran-Schola sowie „Lean on me – what shall overcome (ebenfalls mit Solo – von Patrick Schneider gesungen) sollte das gelungene Adventskonzert zu Ende gehen.
Doch der lang anhaltende Applaus war gleichzeitig die Aufforderung einer Zugabe.
Gekonnt sangen die Männer und Frauen „This little light of mine“ und verabschiedeten sich musikalisch.
Maike Tränkle konnte die überwältigende Resonanz kaum fassen.

Mit einer Verleihung einer Auszeichnung ging der Adventsreigen weiter.
Landrat Günter-Martin Pauli durfte im Namen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier dem Gesangverein Roßwangen 1922 e.V. die Zelter-Plakette überreichen. Voller Stolz nahm Gabi Sauter diese Plakette mit Urkunde sehr gerne entgegen.

Dies war ein gelungener Abschluß eines sehr stimmungsvollen Adventskonzertes.
Michael A.C. Ashcroft ließ es sich natürlich nicht nehmen, bei der anschließenden Einkehr ins Schlemmerland Frommern noch ein paar Worte an die Gäste und natürlich an den Chor zu richten.
Er zeigte sich voller Stolz, einen solchen herrlichen Chor im Chorverband Zollernalb-Sigmaringen zu haben und beglückwünschte sie zu diesem gelungenen Konzert.

Text und Bilder: Dieter Dürrschnabel

Mehr Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner